Tipps wie Sie besser loslassen können

„Es ist aus!“

Ist die Trennung vom Partner wirklich der Weltuntergang?

Liebeskummer kann extrem schmerzhaft sein.

Einige Tipps wie Sie besser loslassen können, auch wenn es zunächst unmöglich scheint.

1. Arbeiten Sie an Ihrem Selbstwertgefühl – fangen Sie an, sich selbst zu lieben

Gar nicht so einfach, oder? Mangelnde Selbstliebe ist die Hauptursache dafür, dass manche Menschen einfach nicht über den/die Exfreund/in hinweg kommen. Das ist der wichtigste und zugleich der schwerste Punkt. Oft haben wir in der Kindheit gelernt, dass wir „nicht ok“ sind, so wie wir sind und dass wir lieb/brav/fleissig/ angepasst sein müssen, um geliebt zu werden. Daran können wir arbeiten. Es gibt dazu unzählige Bücher und Vorträge und/oder suchen Sie sich professionelle Hilfe.

2. Überlegen Sie, welche Eigenschaften Sie an Ihrem Expartner besonders toll fanden.
Oft sind es die eigenen Schwächen, die wir als Stärke im Partner sehen (obwohl dieser sehr wahrscheinlich diese Stärken gar nicht besitzt). Es ist eine Illusion, der wir nachhängen.

3. Werden Sie sich bewusst, wie Ihre Beziehung wirklich war.

Hatte Ihr Expartner wirklich nur gute Seiten? War Ihre Beziehung wirklich sooo perfekt? Haben Sie diese Dinge wirklich an Ihr/Ihm geliebt oder war es nur Einbildung? Natürlich sollen Sie sich nicht plötzlich die Beziehung „schlecht reden“, aber versuchen Sie den Partner einmal ohne die rosarote Brille zu sehen.

4. Finden Sie die eine Sache, die Sie niemals und für niemanden aufgeben würden.

Entdecken Sie etwas, wofür Sie sich wirklich begeistern. Wenn Sie wissen, was sie wirklich machen wollen im Leben, dann entfachen sie ein unglaubliches Feuer in Ihnen. Diese Begeisterung wird alle anderen Ihrer Lebensbereiche anstecken. Das Loslassen, wird Ihnen leichter fallen.

5. Setzen Sie sich Ziele.
Wenn Sie Ihre Leidenschaft gefunden haben, sollten Sie konkret werden. Setzen Sie sich Ziele, WAS genau Sie bis WANN erreicht haben wollen.

6. Tun Sie sich einfach mal etwas Gutes.
Verändern Sie Ihr Aussehen (Frisur), kaufen Sie neue Klamotten, gönnen Sie sich eine Massage, melden Sie sich zum Yoga an… Eine Zeit voller Liebeskummer ist schlimm, tun Sie etwas für sich selbst. Und seien Sie sich selbst die beste Freundin/der beste Freund.

7. Gehen Sie raus und schaffen Sie sich neue Alternativen.

Der Traumpartner wird sicher nicht „frei Haus“ geliefert. Gehen Sie unter Menschen und lernen Sie neue Leute kennen. Das bringt Spaß und eventuell auch einen neuen Lebensgefährten. Aber Vorsicht: suchen Sie sich bitte nicht einen kurzfristigen Ersatz als“ Trostpflaster“, das funktioniert nicht und vielleicht verletzten Sie damit noch einen netten Menschen.

8. Für Frauen: machen Sie sich frei von dem Gedanken, dass Sie unbedingt einen Mann an Ihrer Seite brauchen. Unsere Mütter haben uns das oft eingeredet. Und vor 50 oder mehr Jahren war es auch kaum denkbar, als Frau (und vielleicht noch mit Kindern) allein zu leben. Heute stimmt das nicht mehr!

 

Fazit: Ja, es ist manchmal wirklich der gefühlte Weltuntergang, wenn man sich trennen muss. Aber in jedem Neuanfang liegt immer eine große Chance. Die Chance sich selbst besser kennen (und lieben!) zu lernen und letztlich die Chance zu einem glücklichen und erfüllten Leben. Wir müssen diese Chance nur ergreifen.